Home
Fangberichte 2011
Fangberichte 2010
Fangberichte 2009
Fangberichte 2008
Fangberichte 2007
Namaycush
Gewässer Schweiz
Gewässer Ausland
Ribaroja
Caspe
Zellersee
Fotos Salmoniden
Fotos Raubfische
Fotos Cypriniden
Gästebuch
Links



Der Zellersee, auch Irrsee genannt liegt im Salzkammergut in Oesterreich. Der Zellersee hat beste Wasserqualität und ist umgeben von Schilff, Moorwiesen und sanften Bergen. Die Ufer des Sees sind grösstenteils unverbaut und Naturschutzgebiet. Auf dem See sind nur Boote mit Elektromotoren zugelassen. In dem bis zu 32 Meter tiefen Gewässer sind wunderbare grosswüchsige Felchen Zuhause welche sich sehr gut mit der Hegene fangen lassen. Ob mit der von Hand geführten Rute oder bei leichtem Wellengang auch mit der Zapfenmontage. Hätte mir nie gedacht, dass Felchenfischen so spannend sein kann! Die fängigsten Hegenen können direkt in Zell am See beim Felchenspezialisten Markus (Markus der Friseur) gekauft werden. Mit einer grossen Portion Glück und ein bischen Gewässerkenntnis ist es auch möglich einen der grossen Seesaiblinge an den Haken zu bekommen.

Der Hechtbestand des Zellersees ist ausgezeichnet. Wobei Meister Esox in diesem Gewässer zu Kapitalen Grössen heranwächst und den Zellersee bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hat. Zander und Welse sind seltene Gäste und eher Zufallsfänge. Barsche und Weissfische sind gut im See vertreten und lassen sich mit den gängisten Methoden überlisten.

Wunderbarer See für Felchenfreaks, Hechtfans und allen die den hektischen Alltag für ein paar Stunden vergessen wollen.....



 
Top