Home
Fangberichte 2011
Fangberichte 2010
Fangberichte 2009
Fangberichte 2008
Fangberichte 2007
Namaycush
Gewässer Schweiz
Gewässer Ausland
Fotos Salmoniden
Fotos Raubfische
Fotos Cypriniden
Gästebuch
Links


Tannensee 27.10.2007

Sensationeller Bergsee Saisonabschluss mit Schumi! Saukalt war es heute Morgen am Tannensee. Der erste Schnee und gefrorener Boden kündigen den nahen Winter an. Die Bisse liessen zum Glück nicht lange auf sich warten. Erster Biss versiebt, der Haken hatte sich im toten Köfi verhakt! Etwa zehn Minuten später und kurzem Drill lag eine 45er Namaycush im Kescher. Eine Zigi später pfiff sich doch tatsächlich noch ein  48er Kanuki meinen gezupften Köfi rein:-) Auch eine Rainbow schnappte sich das Fischchen und lieferte einen spritzigen Drill. Nach einem weiteren 38er Kanadier, schnappte sich eine grössere Namaycush meinen Köfi beim einzupeln vor den Füssen und zog davon, mit meinem Köfi aber leider ohne meinen Haken. Köfi abgelutscht! Schon beim nächsten Auswurf erneuter Fehlbiss. Zum komplettieren gabs noch eine 40er Namaycush. Auch bei  Schumi rappelte es mächtig in der Kiste www.fisherking.ch Ein Hammer Morgen und genialer Abschluss......










Tannensee 16.10.2007

Vielleicht mein letzter diese Saison :-(

Nachmittags Suchtstiller am Tannensee. Nach einem Marsch um den Tannensee ohne ein Zupfer konnte ich bei der Staumauer einen ca. 55er Seesaibling beobachten der anscheinend auf Elritzen lauerte. Der Seesaibling wollte natürlich wie ich mir gedacht habe nichts von meiner Elritze wissen und strafte mich und die Elritze mit Verachtung!! :-( Plötzlich ein Angriff eines Kanuki der aber im letzten Moment wieder abdrehte. Na gut, dacht ich mir, auf Sichtkontakt steht ihr anscheinend nicht?! Elritze eingezogen und etwa 10 meter ausgeworfen. Eine Minute später, Drennan weg und 41er Kanuki drann :-)


Seefeldsee 13.10.2007


Spassiger Fischertrip mit Sandro an den Seefeldsee. Nach einem riskanten Aufstieg mit der Handy Taschenlampe erreichen Sandro und ich nach etwa einer Stunde den kleinen aber wunderschön gelegenen Seefeldsee um etwa 6.30 Uhr. Nach einem fetten Fehlbiss an Sandros Rute verschwand plötzlich auch mein Schwimmer mit der Elritze von der Oberfläche. Zum vorschein kam dieser prächtige Seefeldsee Kanuki! Danach war leider nix mehr zu holen. Aber nächstes Jahr kommen wir wieder....


Iffigsee 06.10.2007

Schizo Bergseetrip mit Schumi, Michel, Pi und Crigel an den Iffigsee. Bei Dunkelheit und Nieselregen ging es bewaffnet mit Stirnlampen steil bergauf Richtung  See.  6.20 durchnässt erreichen wir endlich den Iffigsee. Anstatt Kanukis gabs am Morgen dauer Nieselregen der übelsten Sorte! Der Regen bewegte mich schnell einmal dazu einen kleinen Felsvorsprung am See aufzusuchen. An dieser Stelle biss dann sogar noch eine hübsche Bachforelle auf die Elritze.

Um die Mittagszeit lockerte die Bewölkung ein bischen auf. Der Stellungswechsel auf die gegenüberliegende Seite brachte noch eine prächtig rosa schimmernde Rainbow.


Wiedereinmal ein genialer Angeltrip mit coolen fisherfreaks den man bestimmt nicht so schnell vergisst ;-)


more www.fisherking.ch


Melch-/Tannensee 03.10.2007




Hoffentlich nicht zum letzten mal dieses Jahr die wärmende Sonne am Melch und Tannensee genossen. Am Tannensee ist eine der Bachforellen und die Rainbow am Jackson hängengeblieben. Die andere Bachforelle schnappte sich den Dendro. Am Melchsee war ziemlich tote Hose. Eine Regenbogenforelle vergriff sich zum Abschluss noch an meinem Madenbündel :-) Von Saibling und Namaycush leider keine Spur......(wahrscheinlich schon mit der Fortpflanzung beschäftigt?!) Mit von der Partie waren heute Sandro (www.feelthefish.com) und Tim.


Mequinenza 22 - 29.09.2007


Endlich, nach 12 Stunden Autofahrt Ankunft in Mequinenza Spanien. Mit Sandro, Schumi und Schnulli gleich Patente, Fressalien und Flüssignahrung besorgt! Köfis konnten bequem gleich vor dem Appartement gestippt werden. Unserem ersten Caspe Besuch und Zanderkontakt stand nun also hoffentlich nichts mehr im Wege. Wären da nicht diese ganz kleinen und ganz grossen Welse. Am Nachmittag gleich Konakt mit Grosswels an der Zanderrute. Nach 10 minütigem Drill und hinterherlaufen (leider noch kein Boot), Flucht in die Unterwasserbäume, Ping und Tschüss. Am Abend biss dann gierig die Welsjungmannschaft welche sich gleich nach dem Biss zwischen die Steine verkroch und meistens mit Abriss bestraft wurde! Zwischen den Babywelsen biss aber glücklicherweise auch dieser prächtige Bursche!!

Die Zander am Riba roja wollten zuerst gefunden werden! Nach langer und wiedriger Suche mit zwar Super Wetter aber extrem viel Wind wurden sie doch noch ausfindig gemacht :-)

Das verlassene Zementwerk am Riba roja ein paar Kilometer unterhalb von Mequinenza. Ab hier ist Black Bass Revier und das Wasser etwas klarer.


Ausserhalb der viel befischten Black Bass Buchten bissen auch ein paar bessere Exemplare und lieferten geniale jumps und drills. In den Buchten selbst, biss meist die Jungmannschaft!Tuto C&R


Mein Abschlusszander. Mequinenza bis bald.......

Noch mehr Eindrücke und Bilder von der Superwoche findet Ihr unter:

www.feelthefish.com

www.fisherking.ch


Tannensee 08.09.2007




Wunderschöne Sonnenaufgangs Stimmung am Tannensee.

Noch bevor die wärmende Sonne zu sehen war schnappte sich eine Regenbogenforelle das Madenbündel am Schwimmer. Köderwechsel auf Rotwurm wurde mit einer Bachforelle belohnt.Die von mir angebotenen Wobbler und Löffel wurden mit Verachtung bestraft. Ein Biss auf Löffel den ich nicht verwerten konnte.Am Morgen konnte ich bei einem klaren Bacheinlauf eine grosse Namaycush entdecken die aber sogleich davonzog. Die frisch ausgeworfene Elritze mit Schwimmer dümpelte nicht sehr lange im Wasser. Zapfen weg, aber kein Schnurabziehen, komisch? Der Kontrollanhieb wurde mit einer kurzen Flucht eines anscheinend guten Fisches quittiert. Siehe da, die Namaycush von vorhin. Die Namaycush war zum Glück schnell zum viel zu kleinen Feumer dirrigiert aus dem sie sich zu meinem erschrecken nochmals rauswinden konnte. Zweiter Kescherversuch, drinn. Prächtige 58cm. Kurz darauf biss dann noch eine 39er auf die Elritze. Genialer Morgen mit Super Fischen und Wetter :-)






Wägitalersee 06.09.2007


Nachmittags Ausflug an den Wägitalersee. Als die erste vielversprechende Stelle kein Zupfer brachte, dachte ich schon es wird schwierig heute. An der Stelle auf dem Bild war dann aber action angesagt! Löffel oder ähnliches wurde gierig gepackt! Auch der Schwimmer war nie lange zu sehen  ;-) Jede Menge Fisch für viele Fischer am Wochenende.....



Iffigsee 01.09.2007


Spassiger Fischertrip an den Iffigsee mit Freundin, Nicole und Schumi ;-) Die Kanukis wollten heute nicht so richtig! Eine im Drill verloren und diese kleinere darf wieder schwimmen.


Waren heute gierig auf die deftigen Happen. Tote Elritzen waren heute der Bringer und Topköder! Ob am Zapfen, System oder einfach nur mit dem Bleischrot eingezupelt.


Da lacht mein Fischerherz! Einer von den Bösen! Riesengoscherl Bachsaibling!


Dieser Trip schreit nach Wiederholung! Mehr über den spassigen Ausflug gibts unter www.fisherking.ch.

Iffigsee 25 - 26.08.2007


Wochenende mit den Eltern und Freundin auf der Iffigenalp. Wetter vom Feinsten mit gefrässigen Rainbows und Namaycush. Die Regenbogenforellen sorgten immer wieder für action mit ihren Luftsprüngen;-) Die Namaycush sind topfit und bissen Hammerhart auf,s Blech! Am Morgen konnte ich im nahen Uferbereich eine Namaycush bei der Jagd nach Elritzen beobachten. Unglaublich wie schnell so ein Kanuk beschleunigen kann!!

  

Samstag

Sonntag


Iffigsee 18.08.2007


Der Marsch an den Iffigsee war heute Morgen nach nur 2 Stunden schlafen obermühsam und anstrengend. Als Sandro und ich am See ankamen war es dann zu allem übel Saukalt und neblig. Schon bald der erste Nachläufer der beim nochmaligen anwerfen den Inkoo Löffel schnappte. Nach ein paar Fehlbissen hing Nr.2. Da die Stelle anscheinend schon ziemlich ausgelutscht war entschlossen wir uns zu einem Platzwechsel. Nach einer Stunde und nur einem Biss auf Köfi erneuter Stellungswechsel. Hier wurde der Löffel von Namaycush und Regenbogenforellen heiss geliebt und zu meiner Freude heftigst attackiert ! Auf die Made biss noch ein kleinerer Bachsaibling der gleich wieder schwimmen durfte. Hammertag mit tollen Fischen! 


Sandros Pics www.feelthefish.com


Eisee 11.08.2007


Morgendlicher Fischerkurztrip mit Schumi an den Eisee. Nach zwei Fehlbissen auf den Löffel brachte der Spinner den erhoften Bachsaibling.

Ist die nicht goldig!! Golum-Goldforelle ;-)


Iffigsee 04.08.2007






 


Nach 1 1/2 stündigem und steilem Aufstieg erreichen meine Freundin und ich ziemlich geschafft den Iffigsee auf 2065 müm.  Als wir um etwa zehn Uhr am See ankamen verrieten sich schon bald ein paar Regenbogenforellen durch Ringe an der Oberfläche. Eine von Ihnen schnappte sich meine Berkley Made. Der Bachsaibling nahm die tote Elritze am Zapfen:-) Auf Kunstköder heute leider gar nix, nicht mal nen Zupfer! Ein wunderbarer Tag mit Super Wetter.


Melchsee 14.07.2007



Fischerausflug mit Sandro, Schumi and friend. Am frühen morgen gabs 4 Barsche und noch immer kein Salmonide für mich! Am späten Nachmittag konnte ich noch drei Regenbogenforellen zum Kescher führen. Auch heute wieder  zu doof angestellt um die Bisse der grösseren Fische auf Kunstköder zu verwandeln......

Schumis Hammersaibling www.fisherking.ch

Melchsee 08.07.2007


Punkt fünf Uhr heute Morgen flog mein Drennan Schwimmer mit einem quirligen Mistwurm und 2 Fleischmaden beködert in Richtung steigender Fische. Schon nach etwa zwei Minuten ging er zu meiner Freude flott auf Tauchstation. Mein Anhieb ging aber leider in,s leere .... Gut wenn Ihr so nicht wollt, dann vielleicht meinen hübschen Inkoo Löffel! Nach einer Weile endlich der erste Hammerbiss auf das Messing, heftige Gegenwehr, nach 2 oder 3 Minuten Drill wollte ich die Bremse etwas lösen um ein ausschlitzen des Hakens zu vermeiden und genau in diesem Moment fliegt mir der Löffel entgegen. So eine v......S.....!! Als ich mich wieder beruhigt hatte fing ich mir schnell eine Elritze um sie an der Zapfenrute etwas herumdümpeln zu lassen. Nach kurzer Zeit und einem spritzigen Drill kam dieser fette 36er Barsch zum Vorschein. Leider nicht der gewünschte Salmonide aber trotzdem ein kleines Trostpflaster. Nach einem hässlich kalten und windigen Regenschauer so um 7 war fertig mit den Bissen und dem steigen der Fische. Egal, war trotzdem genial nach langer Abstinenz wiedereinmal Angeln zu gehn ;-)


Riesiger Schwarm Elritzen in einem kleinen Zulauf des Melchsees. Wieso sollte da auch noch irgend ein Flossenträger auf die Köder der Angler beissen?


Engstlensee 13.06.2007


Was für ein Tag. überall Regenbogenforellen am steigen und hungrige Namaycush! Die Fische im Glasklaren Wasser beobachten zu können ist einfach herrlich. Wie so oft noch knapp am Bauchdrilling erwischt.


Natürlich auch immer mit von der Partie.....Da war jemand grosszügig, überall Rainbows und Kanaken.


Mis z,Nacht.


Der Abschluss Namaycush. Nach bevor mein Köfi am Grund sein konnte, schnelleres abziehen der Schnur, Anschlag und hängt. Meister Gierschlund höchstpersönlich.


Murgseen 09.06.2007


Furchtlos steht die kleine Bachforelle in diesem Minibächlein in der Strömung.


Eine der allgegenwärtigen Murgsee Regenbogenforellen. Vor dem grossen Platzregen bissen die Forellen ziemlich gut auf den Inkoo Löffel. Viele von ihnen verabschiedeten sich heute aber leider mit einem Luftsprung oder tänzchen auf der Oberfläche! C&R


Engstlensee 04.06.2007



Nach ein bischen suchen und einem Fehlbiss endlich die erste Namaycush.


Herrlich , im glasklaren Wasser vor meinen Füssen den Wobbler gepackt.


Kleinere Rudel Regenbogenforellen versüssten mir den traumhaften Tag am wunderschönen Engstlensee.


Hinterstockensee 02.06.2007


Beschissener hätte das Wetter am Hinterstockensee heute nicht sein können. Denn ganzen Tag eiskalter Nieselregen und windig bei vielleicht 4°. Die Oberflächenaktivität der Regenbogenforellen hielt sich heute sehr in Grenzen.


Regenbogenforelle am Jackson Wobbler.


Den Regenbockzuchtschwarm gefunden.

Murgseen 25.05.2007


Tagesausflug mit Sandro an die Murgseen. Nach anstrengenden 1 1/2 Stunden Fussmarsch kommen wir endlich an den Murgseen an. Die Forellen sind anscheinend in Fresslaune und steigen überall im See auf Anflugnahrung. Unsere Kunstköder fliegen in Richtung Seemitte und bereits nach zwei, drei Auswürfen schraubt sich die erste Regenbogenforelle aus dem Wasser. Die Regenbogenforellen und vereinzelten Bachforellen waren den ganzen Tag in bester Fresslaune und nahmen gierig unsere Köder!


Murgsee Regenbogenforelle, wunderschön gezeichnet und prope vollgefressen.


Makellose Rainbow Trout

Wägitalersee 22.05.2007


Gutes Wetter aber leider weit und breit keine Regenbogenforellen! Ein Egli auf Köfi, ein paar gierige Kaulbarsche und Rotaugen.

Arnensee 19.05.2007


Leider gab es heute keine Namaycush für mich. Nach 2 Stunden fischen ein zaghafter Biss von einem mega gierigen kleinen Seesaibling der sich meinen Köfi reinpfiff. C&R

Arnensee 27 - 28.04.2007

                      

Gemütlicher Angelausflug an den Arnensee mit Sandro, Schumi, Kevin, schnuli und Dani.

Als wir abends an den See kamen waren die Kanadier leider nicht in bester Beisslaune.Nach 3 Fehlbissen konnte ich doch noch zwei Namaycush ans Ufer retten. Schumi zauberte aus einem Bacheinlauf  nochmals vier Kanadier ans Tageslicht.

Der Abend endete gemütlich mit ein bischen Anglerlatein, frischen Namaycush und einer kühlen Dose Bier.

Nach einer Saukalten Nacht auf dem Campingstuhl meiner Freundin machten wir uns wieder auf die Suche nach Kanadiern. Im hinteren Seeteil konnte ich dann innerhalb ganz kurzer Zeit noch die unten abgebildeten Freunde von meinem Köder überzeugen.



Arnensee 21.04.2007

nach dem Grillplausch mit der Freundin konnte ich noch zwei Stündchen den Kanadiern nachstellen.


Arnensee 19.04.2007


Heute war es wieder extrem bissig ob auf Kunst oder Naturköder!!



Arnensee 14.04.2007


Der Arnensee noch fast komplett mit Eis bedeckt. In einer Eisfreien Zone war die Vollpackung schnell gefangen.



Engstlensee 13.04.2007



Traumhafter Angeltag mit Sandro am Engstlensee (Sonnenbrand inklusive). Prächtige Seesaiblinge und vereinzelt Namaycush nahmen agressiv die Köder.


Arnensee 09.04.2007

Namaycush

aus diesem Loch


Engstlensee 10.03.2007



Fischertrip mit Schumi, Claudio und Büsi an den Engstlensee! Namaycush und Co zupften fleissig an unseren Ruten!


Engstlensee 16.02.2007



Eisfischabenteuer Engstlensee mit Sandro. Mein Köder hatte noch nicht einmal den Grund berührt da zupfte es auch schon im Spitz!

Eis, Wetter und Fische vom feinsten.....



Oeschinensee 09.02.2007

Namaycush und kleiner Seesaibling der leider zu tief geschluckt hatte.


Arnensee 20.01.2007


Die erste Arnensee-Namaycush 2007




 
Top