Home
Fangberichte 2011
Fangberichte 2010
Fangberichte 2009
Fangberichte 2008
Fangberichte 2007
Namaycush
Gewässer Schweiz
Gewässer Ausland
Fotos Salmoniden
Fotos Raubfische
Fotos Cypriniden
Gästebuch
Links


Bergseeabschluss 2009

Das Jahr neigt sich dem Ende zu.....viel ist passiert, zu viel! Trotzdem ein paar Eindrücke der letzen Wochen.







Melch- Tannensee 24.08.2009

Trotz bestem Wetter und hie und da steigenden Fischen konnte die Sonne nicht wirklich mein Herz erwärmen.....nur mit der Wobblerbox bewaffnet wurde der Melchsee abgelaufen und geworfen und geworfen. Plötzlich nach einem kurzen Spinnstop kam der Einschlag auf den Wander. Nach kurzer Gegenwehr war die Bachforelle reif zum anlanden. Ironischerweise mit Punkten so Rot wie die Liebe......Jä guet, wenigstens die Fische meinen es gut mit mir!


Nächster Wurf mit dem Wandi, wieder ein krasser Biss und heftigere Gegenwehr. Schön ruhig herandrillen und die Bremse etwas lösen. Noch ein zwei kurze Fluchten  und auch diese Schöne konnte gelandet werden. Mit 41cm ein doch schönes makelloses Tier.


Viele Würfe später stieg dann wahrscheinlich eine altbekannte wieder auf den Wander ein. Auf ein Chlapf war die Rute krumm und eine 50+ Bafo schraubte sich gerade gen Himmel und schüttelte den Wander ab. Egal was solls! Ab diesem Moment war an dieser Stelle fertig mit steigenden und buckelnden Fischen. Rucksack geschnappt und weiter gehts.......In einer kleinen Bucht mit Bacheinlauf trieb noch ein grosser verendeter Bachsaibling mit Löffel in der Flanke, wie kann man nur solche Fische versuchen zu schränzen.......?!

Auf der flachen Seite bei einer neuen Grillstelle stiegen wieder ein paar Fische. Wander raus, zuppel, zuppel und Fehlbiss. Ein paar Würfe später hängt tatsächlich wieder eine. Refo, naja, die will ich eigentlich nicht......trotzdem noch ein paar Würfe machen. Wieder Refo, gut diese Stelle ist nix für mich. Da Latschen wir doch bei diesem schönen Wetter noch schnell an den Tannensee. Auch hier bereits nach 4 oder 5 Würfen Biss auf den Wander, weg. Nach einem weiteren Fehlbiss auf den Wandi montiere ich einen Stucki Brauen. Längere Zeit passiert nichts bis es wieder rumms macht. Das ist eine Gute, nach ein paar ausgiebigen Fluchten kann ich die 44er von Hand an der Steinpackung fassen.


Krass, der schönste Angeltag macht mich nicht mehr glücklich.......... :-/



Seefeldsee 22.08.2009

In Gedanken irgendwo in einer anderen Welt wurde mit Sandro mehr oder weniger alles probiert um eine Namaycush auf die Schuppen zu legen. Meinen einzigen Biss des Tages konnte ich tatsächlich verwandeln und eine schöne 43er schöpfen. Trotz tollem Kanadier kam irgendwie keine richtige Freude wie früher auf.......




Tannensee 09.08.2009

Dieser Tag wird mir für immer eine Lehre sein und hat sich als bisher schwärzester Tag fest in mein Herz gebrannt.........vergesst niemals was euch wirklich wichtig und lieb ist, bevor es zu spät ist!!  

Die Fischerei mit Rene und seinem Hundi Ben war traumhaft aber sehr schwierig. Praktisch null Fischaktivität trotz idealen äusseren Bedingungen. Ein Biss und ein Fisch auf die Elritze, sonst nix........

 



Iffigsee 25.07.2009

Namaycushjagd mit Schumi und Miri am Iffigsee. Schweinekalt und nix Kanadier. Als Trost gab es ein paar Bafos und Refos. www.fisherking.ch




Seefeldsee 21.07.2009

Zielfisch namaycush wiedereinmal oberzickig liess sich nicht einmal wenigstens auch nur blicken......kein Wunder, überall frische Regenbogenforellen (Futter)........ zwischen den Regenbogenforellen bissen noch zwei Bachsaiblinge und eine kleine Bafo.




Melch-/Tannensee 08.07.2009

Infolge Alpaufzuges kam ich erst sehr spät an den Tannensee. Kalt und sehr windig.......kalt ginge ja noch! aber der extreme Wind verunmöglichte eine vernünftige Fischerei. In einer etwas ruhigeren Bucht kam auch der erste Biss auf den EGB welcher natürlich verpennt wurde. 2, 3 Würfe später eine frische 41er Satzforelle.........


Ein paar Würfe mit dem Wander am Melchsee wollte ich eigentlich schon noch machen. Aber auch hier Schaumkrönchen auf den Wellen....... Egal, eher minder motiviert wurde der Wander mit grossem Schnurbogen durch die Fluten geschippert und wurde während eines kurzen Stopps doch tatsächlich agressiv genommen! Nach kurzem Drill kommt die sehr gute Bafo etwa 3 Meter vor dem Ufer an die Oberfläche und beginnt sich zu wälzen. Trotz Zug drauf schlitzt der Wander aus, Neeeeein........die war gut!!



Bergsee 01.07.2009



Die Namaycush hatte unglaubliche 19 noch nicht verdaute Elritzen im Magen.....! Ein wahnsinns Tag mit sehr schönen Fischen! more  www.feelthefish.com 

 


Mequinenza 20 - 27.06.2009

Sommer, Sonne, spanische Zander, Tequila und eine Horde Zandergeiler Jungs mit Tackle für einen ganzen Angelshop.........Thomas meinte nur man könnte theoretisch mit Gummifischen anfüttern ;-) Sandro, Luca und der Medizinmann (Kevin) klapperten am ersten Tag den Schleusenbereich mit Gummizeugs und mässigem Erfolg ab. Viele Abrisse und wenig Zanderbisse...........


Schumi, Laubenpapst Thomas und ich versuchten unser Glück am Barschtümpel. 3 kleine Zander und ein paar Bärschchen auf Gummi, Popper und Wobbler. Aber wo sind die dicken Jungs vom letzten August...........


Retour nach Mequinenza und an den Spot vom letzten Jahr. Wirklich viel ist hier aber leider auch nicht los........In der Dämmerung noch einen auf Kopyto und einen besseren auf die Laube am System. Der nächste Tag brachte eigentlich nicht viel Neues........in den Tackle Boxen konnte man langsam den Boden sehen und der Kescher wurde eher selten nass...........noch mehr Material musste her!

Am nächsten Tag endlich die Wende. Mit dem Laubenpapst schnell ein paar Köfis gestippt und ab zu neuen Ufern. Volltreffer! Die Zanderrinne...........


Wie sich in den nächsten Tagen herausstellte eine scheinbar unerschöpfliche Superrinne. Maximal 5,5 m tief und das Reich sehr vieler hungriger Zander. Die Beisszeiten waren fast das Beste, bis um neun pennen, gemütlich etwas zwischen die Kiemen schieben und ab aufs Boot Zander zupeln.......


Ein paar Zander wurden verknuspert (Merci Schumi und Thomas) der Rest..........


In der Mittagshitze an der Oberfläche raubende Zander...... Geilo Wandertime.............


Da ist der vom heissen Boot verbrannte Arsch doch schnell wieder vergessen!


more: www.feelthefish.com                                                         www.fisherking.ch




Gelmersee 13.06.2009


Die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, ein bischen Würste bräteln, das Panorama geniessen und ganz nebenbei Kanadier drillen........

 



Iffigsee 12.06.2009

Mit Sandro auf der Suche nach namaycush Part II. Keine Spur.....nicht mal ein Nachläufer. Nur die Bachsaiblinge und Refos zeigten reges Intresse an den Ködern.

Hübscher Bock

Gruess uf Länk a Ruedi us Vroni                                    more: www.feelthefish.com



Iffigsee 08.06.2009

Auf der Suche nach Kanadiern vergriffen sich immer wieder Bachsaiblinge und Refos am Köder. Aber wo sind die namaycush.....

Bachsaiblings Milchner



Murgseen 23 - 24.05.2009


Der kleine Murgsee war bereits komplett Eisfrei. Nur wo sind die Fische..........nur Massenhaft geile Kröten auf Partnersuche.

Der obere Grosse Murgsee war noch fast ganz zugefroren. Dafür war hier oben einiges mehr los......diverse Kunst sowie auch Naturköder brachten sehr zahlreiche Bisse und sorgten für action. Zwischen sehr sehr vielen untermässern waren aber auch ein paar schöne Fische.




more: www.fisherking.ch



Oeschinensee 16.05.2009

Shit, am Spot von letzter Woche kein Biss, Nachläufer oder ähnliches. Da gibts nur eins.........suchen........immernoch nix..........aber wer sucht findet ja bekanntlich auch. Im Gegensatz zu letzter Woche waren die Seesaiblinge und Kanadier heute im deutlich tieferen Wasser und einer ganz anderen Ecke zu finden. Der erste Wurf mit dem Butz brachte gleich bei Grundkontakt einen schönen Fehlbiss. Ein Wurf mit der anderen Rute und silbrigem Inkoo......Seesaibling.


Im Uferbereich konnte ich in letzter Zeit an mehreren Stellen sehr kleine Namaycush beim jagen beobachten. Offensichtlich haben ja auch die Eltern ihre Kleinen zum fressen gern!! Tatsächlich wie beim letzten mal hat sich schon wieder eine Namaycush am Nachwuchs vergangen.........da passt ein Inkoo wunderbar!


Ein Traumtag..........




Oeschinensee 07.05.2009

Nach schweisstreibendem Aufstieg wars mir doch etwas kühl um die Hüfte. Zum Glück ging es nicht sehr lange bis die Sonne mein Plätzchen aufwärmte. Auch die Eisdecke war über Nacht fast komplett zugefroren. Die Sonne bruzelte aber sehr schnell die dünne Eisschicht auf und erste Löcher konnten abgesucht werden.......geil, der erste Fisch eine namaycush und erst noch den Köfi auf Sicht attackiert! Auch die Seesaiblinge und Regenbogenforellen waren sehr zahlreich unterwegs. Ein absoluter Traumtag, Kanadier und Seesaiblinge auf Sicht, kaum Leute, bombastisches Wetter und nicht Arbeiten :-)







Wägitalersee 04.05.2009

Uuunglaubliche Schweinerei......von Kopf bis Fuss verdreckt.......und erst das Auto von meinem Spatzi.......aber i putz es de scho no ;-) Nach 2 Stunden Dauerwerfen mit Christian und immer stärker aufkommendem Wind/Regen und null bissen dachte ich schon langsam an die warme Stube....... Christian wollte aber noch schnell an eine andere Stelle. Gut, machen wir dort auch noch ein paar Würfe. Was ist den des.........Christian etwa 30m neben mir schon am feumern, Bachsaibling 45cm.....Petri! ein paar Würfe später bin auch ich an der Reihe. Die Stelle erwies sich als richtiges Bachsaiblings Loch......aus ein paar Würfen wurden Locker 2 Stunden..........



Oeschinensee 01.05.2009

Das sieht verdächtig nach einem Nuller aus, zu wenig ist da offen dachte ich mir......Anfangs war es auch sehr harzig. An der ersten Stelle gab es dann aber doch relativ schnell eine Rainbow. Nach einer längeren Beissflaute und vielen abgefischten Löchern entdeckten wir ganz zum Schluss eine ganz heisse Ecke, innerhalb kurzer Zeit konnten wir noch ein paar Kanadier, Regenbogenforellen und ein Seesaibling zupeln.



more: feelthefish.com



Arnensee 10.04.2009

Erfreulicherweise war am Arnensee schon einiges offen......


Geil, die Schneeschuhe haben sich auch bestens als Schlammschuhe bewährt. Viel gelaufen ist heute nicht, ein Kanadier und eine Rainbow.




Aare Restwasserstrecke KW Gösgen 21.03.2009

Mit Thomas als Guide gings heute an die Aare zwischen Aarau und Olten. Schon kurz nach der Ankunft empfing Thomas die erste 37er auf den Butz am System. Nachdem eine Bratwurst zwischen die Kiemen geschoben wurde gings ein Stück weiter. Neue Stelle, Thomas kräht schon nach dem ersten Auswurf mit dem Brauen nach dem Feumer! Ich darf ihm eine wunderbare 45er schöpfen;-)

Stellungswechsel auf das Schwellenplättli. Dort gelingt es mir doch tatsächlich rückwärts mit der Rute in der Hand in ein ausgewaschenes Steinloch zu fliegen.......ver....Sch....ordentlich die Hand aufgerissen. Eine Viertelstunde später endlich der ersehnte Einschlag auf den Butz! Nun krähe ich nach Thomas.....nach ein paar Fluchten und sehr bangen Minuten kann mir Thomas die fette 53er feumern!

 


Vielen Dank an Thomas für den Support



Oeschinensee 18.03.2009

Wunderbarer Sonnenschein und ein Schwärmchen Seesaiblinge unter dem Eisloch.......krass, sogar der Twisterschwanz wurde gierig abgerissen! Wenns schmeckt.....





Hinterstockensee 28.02.2009

Nach Sicherheitstechnischen Schwierigkeiten mit Daniela.......erblicken Sandra, Myriam, Schumi, Lars und ich etwas verspätet den Hinterstockensee. Hammer, blauer Himmel und nicht einmal die Schneeschuhe werden gebraucht um den See zu überqueren. Die Rainbows mögens heute gemütlich, am besten lief es wenn die Gambe einfach parkiert wurde. Zupeln oder heben und senken brachte in der Regel keine Bisse. Merci an das basecamp! www.basecamp.ch



more: www.fisherking.ch



Arnensee 20.02.2009

Neuschnee, Sonnenschein und gerade mal 3 mickrige Bisse. Trotz grösserer Suchaktion war bei mir nicht mehr drin als ein Fehlbiss, ein normalo Kanadier und einem lebensmüden Babyschluch der an der Elritze hängen blieb! Dankeschön an Oli für den Transport.....;-)

 

Erfolgreicher waren da: www.fisherking und www.feelthefish.com



Melchsee 07 - 08.02.2009

Wie im letzten Jahr erwischten Lars, Sandro, Thomas,  Marco, Schumi, Pi, Michel und ich ziemlich bescheidenes Wetter.....immerhin, das Loch bohren geht noch ohne Schaufeln und Verlängerung. Gambe runter und bereits kurze Zeit später der erste Biss und Kanadier. Die stehende Gambe mit den stinkenden Tebos war ziemlich der Bringer!!und brachte leider deutlich mehr Bisse als Kunstköder.....dabei hatte ich meinen Road Runny doch so schön gezupelt! Nur zwei versalbte Bisse....

 

Am Sonntag war leider fast wie abgestellt......an den selben Löchern die verschneit aber zum Glück noch offen waren hatte ich keinen einzigen Biss mehr. Nach sehr schweren Armen und vielen Löchern später endlich der erste Zupfer an der Gambe....Kanadier. Anschliessend zeigte ich noch wie man die sehr seltenen Bisse ordentlich versaut.....;-) Bei solchen Ausichten und anhaltendem Schneefall gings gegen Mittag zufrieden heimwärts.

 

more: www.feelthefish.com www.fisherking.ch



Oeschinensee 31.01.2009

Noch in der Dunkelheit stapfen Lars, Luca und ich Richtung Oeschinensee......irgendwie sind wir doch falsch hier.......Sche.....!!!!mit dem Schlitten wieder retour fast zum Ausgangspunkt, toll! Ziemlich entkräftet kommen Lars und ich irgendwie trotzdem am Oeschi an. Luca ist bereits umgezogen und seit einer Viertelstunde am warten!! Krass....

Zwar zeigten sich heute keine Kanadier dafür befand sich unter uns ein wunderbar hungriger Seesaiblingsschwarm. Die Fehlbissrate auf den Road Runner war unglaublich aber bei so vielen Fischen am Platz doch etwas spannender als mit der Gambe.



Arnensee 17.01.2009

Heute hatten Lars, Schumi, Sandro, Tobi und ich einen ganzen See für uns alleine. Nach zwei verhauenen Bissen an der 2er Gambe blieb dann endlich der erste Kanadier am Tiroler hängen. Da wir in sehr flachem Wasser fischten, konnte man liegend und durchs Eisloch spähend wunderbar den Köder und den Gewässergrund beobachten. Naturköder an der Gambe wurden bis auf die zwei morgendlichen Bisse gänzlich verschmäht. Als wahrer Kanakenkiller stellte sich mein weisser Road Runner mit grünem Buscherl heraus;)


Wunderbares Sonenbrand Wetter.


more: www.feelthefish.com www.fisherking.ch



Engstlensee 02 - 03.01.2009

Saisonauftakt auf der Engstlenalp. Nach dem obligaten Rumpunsch stampfen Lars, Thomas, Sandro, Luca, Kelvin und ich Richtung Engstlensee durch den Tiefschnee. Am ersten Spot geht es auch nicht sehr lange bis die ersten Namaycush der Saison auf dem Eis liegen. Eine halbe Stunde später ist es wie abgestellt und wir haben keinen Zupfer mehr. Viele Löcher später...... erwische ich mit der Elritze am Tirolersystem nochmals zwei Kanadier. Auf dem Rückweg bekamen wir noch einen guten Tipp wo es im Flachwasser wohl etwas zu holen gäbe. Und tatsächlich konnten wir an dieser Stelle sogar noch ein paar Kanadier auf Sicht durchs Eisloch erwischen.

Der nächste Morgen gestaltete sich sogar noch ein bisschen kniffliger als der Tag davor. Mit Glück blieben an der 2er Gambe noch ein Kanadier und ein Seesaibling hängen. Kurz vor Mittag als schon der Magen knurrte schnappte sich noch die letzte Namaycush den Schlund am Tiroler. Wir liessen den wunderschönen Tag   bei einem guten Mittagessen und einer rasanten Schlittelfahrt ausklingen.



more www.feelthefish.com



 
Top