Home
Fangberichte 2011
Fangberichte 2010
Fangberichte 2009
Fangberichte 2008
Fangberichte 2007
Namaycush
Gewässer Schweiz
Gewässer Ausland
Fotos Salmoniden
Fotos Raubfische
Fotos Cypriniden
Gästebuch
Links


Bergsee 15.10.2010

Bei diesem Wetter arbeiten............nööö! Mit Sandro ab in die Berge. Auf dem Weg zum kleinen Bergsee waren die Pfützen entlang dem Weg beireits dick gefroren. Auch der kleine Bacheinlauf war schon unter einer dünnen Eisschicht gefangen. Die Elritzen haben sich vielerorts bereits in die Tiefe verzogen und am schattigen Ufer bleibt der erste Schnee liegen und kündigt den Winter an........
Ein paar Ringe weit draussen zeigen immerhin schon einmal Fischaktivität an. Die erste Stunde tut sich bei mir überhaupt nix. Sandro hatte immerhin schon mal zwei Nachläufer. An seine Stelle gewechselt gibts gleich einen Fehlbiss auf die Elritze am System. Da müssen doch ein paar namaycush unterwegs sein........



Mit 44cm ein wunderbar gut genährter Fisch.


Nr. 2


Zum Schluss gab es noch eine Nr.3 mit 45cm. Ein perfekter Abschluss 2010........



Bergsee 02.10.2010

Zum letzten mal dieses Jahr........mit Rene und Ben ging es nochmals auf über 2000müm. Bei bestem Wetter und glasklarem Wasser war das fischen auf Sicht eine verdammt spannende Sache........


Ein paar Bachsaiblinge und namaycush blieben trotz vieler versemmelter Bisse hängen:-)






Bergsee 04.09.2010

Glasklar und etwas über 2200müm. Beim letzten Besuch vor etwa 4 Jahren gabs leider keine namaycush.....da musste sich heute dringend etwas ändern. 


Der Tag begann bei diesem Kaiserwetter fischereitechnisch sehr bescheiden.......nach etlichen Würfen mit diversesten Kunstködern aller Art der erste Biss weit, weit draussen auf den Inkoo. Keine Sekunde später, zack und weg......nach einem Stellungs- und etlichen Köderwechsel entlich ein Biss auf den Wandi, mein Schatzi hat vorsorglich schon mal den Feumer ausgepackt da passierts schon wieder, zack........ich glaubs nicht!!
Etwas angepisst, wird in der Hoffnung nochmals eine Chance zu bekommen der Flachwasserbereich abgefischt. Weit draussen erkenne ich im klaren Wasser eine etwa 2 bis 3 Meter breite Rinne. Wander raus, der Wurf könnte passen. Genau ans Ende der Rinne, etwas absinken lassen und ein erstes anzupfen, Biss. Geilo, trotz wildem wälzen an der Oberfläche hängt sie noch. Schon von weitem zu sehen, namaycush mit komplett inhaliertem Wander. Ohne grössere Probleme lässt sich die hübsche 44er herandrillen und Problemlos stranden......




Wildsee 20.08.2010

Namaycush jagd auf über 2400müm. Mit meiner Freundin und Sandro stand heute ein neuer See auf dem Programm......allzu grosse Fische haben wir auf dieser Höhe nicht erwartet. Kaum Vegetation und keine Elritzen im See deuten nicht unbedingt auf ein wahnsinns Wachstum hin! Die wenige Anflugnahrung wurde gierig von kleinen am Ufer versteckt lebenden namaycush eingesogen. Nach ein paar Aktionen mit kleinen Namaycush montierte ich wiedereinmal meinen geliebten Wander.......sogar die Winzlinge griffen den Eindringling gierig an......ein Wurf parallel etwa 3 meter zum Ufer entfernt brachte den brachialo Biss auf den Wander. Im klaren Wasser konnte ich genau beobachten wie sich eine wirklich gute 40+ namaycush den Wander von unten näherte und ihn sogleich auch packte. Ein Ruck in der Berkley signalisierte mir, die hängt! Namaycush Typisch begann sie sich um die eigen Achse zu drehen und an der Oberfläche zu schlagen.......3 oder 4 Sekunden ging dies auch gut aber dann erschlaffte der Wiederstand und der Wander kam mir entgegengespickt........verd.....Sch.....! Schon wieder eine Chance vertan. Diesmal wärs sogar eine Wilde und erst noch gute namaycush gewesen!!! Ich komme wieder, wenn nicht dieses bestimmt im nächsten Jahr!



http://www.feelthefish.com


Seefeldsee 19.08.2010

Viel zu schreiben gibt es nicht.......eigentlich wollten mein Schatzi und ich einfach ein bischen fischen und das Gute Wetter geniessen. Aber am Seefi angekommen kam die bittere Ernüchterung. Mindestens 15 Fischer mit dem gleichen Gedanken..........zwischen all den Leuten konnte Daniela dann doch noch einen Bachsaibling aus dem Seefi zuppeln. Nach zwei Stunden gings wieder Talwärts in den Nebel.........



Tannensee 17.08.2010

Nachdem am Melchsee nur eine Bafo und Rainbow Interesse an den eigentlich für namaycush gedachten Ködern zeigte, entschloss ich mich doch noch schnell an den Tannensee zu wandern.......
Oben angekommen machte ich mich mit diversen Kunstködern bewaffnet auf die Suche nach Fischaktivität. Leider keine namaycush aber jede Menge Aktionen von Bafos, Bachsaiblingen und Rainis. Dann ein Hammerbiss und Flucht auf den Inkoo. Die Bremse ist noch fast komplett zugedreht und mein Gegner zeigt sich ein erstes mal im klaren Uferwasser. Hübsch eine ca. 50er Regenbogenforelle kommt auf mich zugeschwommen..........nein, nicht jumpen......just in dem Moment wo ich die Bremse ein wenig lockern will setzt die Gute zum Sprung an, schüttelt einmal mit dem Kopf und hebelt den Inkoo aus.......Chance vertan. Egal, trotzdem ein wunderbarer Tag mit sehr vielen Aktionen und ein paar hübschen Fischen.




Tannensee 04.08.2010

Zwei Stunden später als geplant ging es heute wiedereinmal Richtung Frutt. Um diese Zeit waren bereits die ersten Buldobombers unterwegs.......Gut, Wander montieren und Strecke machen. Nach einer halben Seeumrundung und immer noch ohne Biss zog es mich Richtung Tannensee. Geilo, mein namaycush Plätzchen war tatsächlich frei:-)
Nach einem Nachläufer und daneben-schnapper der erste Fehlbiss auf den Inkoo. Sie sind hier..........ein paar Würfe später erneuter Biss auf den Inkoo, diesmal hängt er. Im klaren Wasser schon von weitem zu sehen, geil namaycush!


Mit 45 ein schöner Fisch, da ist aber doch bestimmt noch mehr zu machen. Aber alles werfen mit dem Inkoo bringt keine Aktionen mehr auch aufs ds gibts keinen Biss.
Die Elritze am System bringt tatsächlich noch den erhofften Hammerbiss und Fisch. Eine wunderbare 55er Lady........



Bergsee 09-10.07.2010

Hoffentlich hält das Gute Wetter bis Morgen dachte ich mir während des Aufstiegs mit Thomas. Aber wir hatten an beiden Tagen Glück und traumhaftes Wetter. Zu meiner Überraschung brachte gleich der erste Wurf eine Bafo. Die weitere Suche in der Dämmerung brachte nur noch ein paar Refos und eine kleine namaycush.
Neuer Tag neues Glück.......und tatsächlich, am selben Spot wie von letzter Woche knallen mir eine 38er und 43er auf den Köder:-) 




Bergsee 03.07.2010

Noch in der Dunkelheit marschierten Sandro, Rene, Ben und ich Richtung Bergsee.......gleich der erste Spot brachte ein paar Aktionen, leider alles eher halbstarke namaycush und Refos. Ein rascher Platzwechsel brachte dann doch noch die einte oder andere anständige namaycush.


http://www.feelthefish.com

http://www.passionfishing.ch


Bergsee 25.06.2010

Ein wahnsinns Tag! Perfektes Wetter und zur richtigen Zeit am richtigen Ort wurden mit schönen namaycush belohnt.......



Seefeldsee 23.06.2010

Trotz Seeumrundung und andauerndem Köderwechsel gabs keine namaycush für mich.......der Wander gefiel wenigstens ein paar Refos und Bachsaiblingen:-) Sogar am drop shot blieb ein Bachsaibling hängen.



Bergsee 12.06.2010

Eine wilde namaycush war heute das Ziel von Schumi und mir......nach einigen versemmelten Bissen endlich die Erlösung. Viele Aktionen aber leider nur sehr wenig verwertet.....


more: http://www.fisherking.ch


Bergsee 03.06.2010

Fuchs wer hat die Gans gestohlen.........nicht die Gans aber den Rucksack von Larson durchstöbert und zwei wunderbare Sandwich und ein Six Pack Snickers geklaut......Larson du und der freche Fuchs wart der Brüller:-)


Nicht nur der Fuchs hatte Hunger.......Namaycush, Bachforelle und Refo auch!



more: www.feelthefish.com


Mequinenza 22. - 28.05.2010

Endlich dem Scheiss Wetter in der Schweiz entfliehen und Zander pimpeln.......wie jedes Jahr viele Aktionen auf das drop shot oder den gejigten Gummi. Die ersten zwei, drei Tage bissen die Zander wie blöde aufs Gummi danach liess die Beissfreude merklich nach und die Bisse mussten doch ziemlich erkämpft werden....




Die Schleimis..........



Drop Shot Zander............




more: www.feelthefish.com


Oeschinensee 24.04.2010

Mit dem Schatzi und Sandro gemütlich ein bischen bräteln, die Sonne geniessen und nebenbei ein bischen pimpeln.......




Arnensee 19.04.2010

Die Hoffnung einige kleine Eisfreien Löcher zu finden wurde bestätigt. Leider war nicht viel Los....ein einziger lausiger Biss.....immerhin verwertet;-)


Aare Restwasserstrecke KW Gösgen 20.03.2010


Mit unserem Aare Guide Thomas versuchten Heute Sandro und ich eine Bachforelle aus der Aare zu kitzeln. Nachdem Sandro nach kurzem Drill eine Bafo in der Schwelliplatte verloren hatte knallte dafür mir eine fette Aare Räuä auf den Butz am System:-)
Etwas später und unterhalb der Schwelliplatte in einem ruhigen Lauf zauberte unser Guide noch eine feisse 44er hervor.......


Oeschinensee 10.03.2010


Mit Alan ging es Heute zum ersten mal im 2010 auf den Oeschinensee. Wie in den vergangenen Jahren waren die Seesaibling und Namaycush im gewohnten Winterquartier und stürzten sich gierig auf alle möglichen und unmöglichen Kunst- und Naturköder.


Melch-/Tannensee 16.-17.01.2010

52er

Die ganze Eisfischercrew war dieses Wochenende am Melch und Tannensee am Werk. Am Melchsee war zwar fantastisches Wetter aber die Salmoniden haben wir definitiv nicht gefunden lediglich ein Barsch vergriff sich an meinem Köder.......
Der darauf folgende Tag am Tannensee war dann aber sehr witzig und bissig! Sogar meinem Storm Jig wurde der Schwanz abgebissen........Viele Bachsaibling, vereinzelt Regenbogenforellen und Namaycush machten das beschissene Wetter mit Sturmböen auf dem See doch ganz erträglich.

more: www.feelthefish.com und www.fisherking.ch



 
Top